Interview Viktoria Wallner und Beate Vollmond, MARC O'POLO
Im Interview: Viktoria Wallner und Beate Vollmond, MARC O’POLO

Führungskräfteentwicklung bei MARC O’POLO

 

Seit 2015 sind Nonnast & Kollegen der Partner für MARC O’POLO, wenn es um die Entwicklung von Führungskräften geht.  Die Trainer geben den Führungskräften des Premium Modern Casual Labels noch mehr Sicherheit für ihre Führungsaufgabe, was sich nachhaltig positiv auf die Führungskultur im Unternehmen auswirkt. Die Weiterbildungsangebote decken dabei alle Führungskräftelevel im Unternehmen ab von den  Direktoren über die Head Ofs bis zu den Group Managern.
Beate Vollmond (Head of Strategic HR Management) und Viktoria Wallner (HR Manager Personnel Development) schildern im Interview ihre Eindrücke von der Zusammenarbeit mit Nonnast & Kollegen. 

 
 
MARC O’POLO hat sich für ein Führungskräftetraining entschieden. Weshalb?
 

Viktoria Wallner: Wir wollten unseren neuen Führungskräften Sicherheit und in ihrer neuen Rolle einen klaren Rahmen geben. Ein einheitliches Führungsverständnis und gegenseitiges Vertrauen halten wir dabei für wesentlich. Damit das gelingt, ist es notwendig, das eigene Führungsverständnis zu reflektieren und weiterzuentwickeln. Notwendig ist auch ein starkes Netzwerk innerhalb der Führungsebenen – gerade in Zeiten der Veränderungen. Uns ging es darum, mit einer Führungskräfteentwicklung konkret Führungskompetenzen zu fördern, damit unsere Führungskräfte in ihren jeweiligen Positionen optimal handeln können. 
 
 
Was muss aus Ihrer Sicht eine Führungskräfteentwicklung leisten, damit sie einen wirklichen Mehrwert für MARC O’POLO bietet?
 
Beate Vollmond: Eine Führungskräfteentwicklung muss Führungskräfte fördern und qualifizieren. Damit wollen wir eine stärkere Bindung an das Unternehmen erreichen, indem wir bei unseren Führungskräften die Attraktivität und Akzeptanz der Unternehmensgruppe steigern.
Die Führungsprogramme sollen sie dazu befähigen, Beziehungen innerhalb ihres Führungskreises aktiv zu gestalten und gemeinsam strategisch zu denken und zu handeln. Wir benötigen starke Teams, um als Unternehmen erfolgreich zu sein. Das geht nur mit starken Führungskräften. Unser Führungskräfte-Leitbild sollte bei der täglichen Führungsarbeit verinnerlicht sein.
 
 
Sie haben sich für die Führungskräfteentwicklung einen externen Partner gesucht. Welche Anforderungen waren unbedingt zu erfüllen?
 
Viktoria Wallner: Die Trainingsagentur muss zu uns passen, die „Chemie“ stimmen. Wir brauchen Trainer, die den MARC O’POLO-Spirit im Training leben und sich für die Themen, die Marke und die Kultur unseres Unternehmens begeistern. Die Werte müssen auf beiden Seiten übereinstimmen, um ein authentisches Training sicherzustellen.
 
 
Wie zufrieden sind Sie mit Konzeption, Durchführung und Begleitung der MARC O’POLO-Führungskräftetrainings durch Nonnast & Kollegen?
 
Beate Vollmond: Wir fühlen uns zu jeder Zeit hervorragend von Nonnast & Kollegen unterstützt. Auch bei Themen und Rahmenbedingungen, die wirklich herausfordern, stehen die Trainer und das Backoffice-Team hinter uns und bereichern uns mit sehr hilfreichen Ideen – unkompliziert und überaus professionell. Ziele und Inhalte werden stets präzise vorbereitet, umgesetzt und nachbereitet.
„Gut“ ist nicht der Anspruch von n&k: Die Trainer bei Nonnast & Kollegen sind erst zufrieden, wenn alles perfekt ist. Sie begeistern uns mit ihrem unglaublichen Wissen zu allen Führungsthemen und stehen uns als Sparringspartner über die gewohnte Dienstleistung hinaus jederzeit zur Verfügung.
Die Trainerinnen und Trainer arbeiten authentisch, praxisnah, professionell, sind sympathisch und mit Herzblut dabei.
 
 
Welches Feedback gaben Ihnen Führungskräfte, die an den MARC O’POLO-Führungstrainings teilgenommen haben?
 
Viktoria Wallner: Das Feedback war durchgehend sehr positiv! Einheiten wie „Picturing the Future“ für Directors oder „Leading Teams“ wurden als sehr inspirierend erlebt. Wir können Nonnast & Kollegen eine fachlich sehr hohe Kompetenz – zielorientiert und konzentriert – bescheinigen. Unsere Führungskräfte wissen die große Erfahrung aus der Praxis und die Fähigkeit, sich individuell auf die Bedürfnisse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer einzustellen, sehr zu schätzen. Das große Methodenrepertoire oder die hohe Flexibilität, bei Bedarf auch einmal eine andere Perspektive einzunehmen, begeistern. 
 
 

Konnten Sie bei Ihren Führungskräften Veränderungen aufgrund der Führungskräfteentwicklung feststellen?
 
Beate Vollmond: Ja, eindeutig. Gerade in den Gruppen für Führungsnachwuchskräfte ist ein Zusammenwachsen und ein informeller Austausch unter den Führungskräften spürbar. Aufgrund der Leadership-Trainings haben unsere Führungskräfte eindeutig an Sicherheit gewonnen. Auf oberster Führungsebene konnten wir erfolgreich ein gemeinsames Führungsverständnis etablieren.
 
 
Wie steht es um die Sicherung der Nachhaltigkeit in Bezug auf die Führungskräftetrainings?
 
Viktoria Wallner: Uns liegt sehr daran, die Nachhaltigkeit der Leadership-Trainings zu sichern. Intern bieten wir verschiedene Maßnahmen in unterschiedlichen Formaten an, zum Beispiel Kaminabende oder moderierte kollegiale Coachings. Nonnast & Kollegen unterstützen unsere Führungskräfte jederzeit mit einem nachhaltigen Ansatz.

Herzlich willkommen bei Nonnast & Kollegen. Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Weitere Informationen
Verstanden!